20.6.20 * Wirkworte zur Zeit

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

© Trifonenko Ivan | Fotolia.com

Lights of Change

20 – 6 – 20

Es gibt Höhepunkte, Tiefpunkte, Ende-, Wende- und Anfangspunkte. Und es gibt Zeitpunkte, an denen das alles zugleich stattfindet. Das sind die kosmischen Momente. Sie lassen sich nicht beschreiben. Man weiß nur: ja genau das ist es, weswegen ich gekommen – und geblieben bin. Voilà.
Aber alles ist so wunderbar anders. Zwar plangemäß, aber ganz ohne Beifall und Juhu. Stattdessen ein energetisches Ziehen und Zerren im historischen Ausmaß. Wer sich das gewünscht hat? Vermutlich wir alle. Aber wir sehen es nicht, denn die Schienen und Schablonen des Getriebes sind nun aus dem Rhythmus gekommen. Was sich jetzt öffnet, wird sich erst später zeigen. Also alles ist gut. Auch wenn es vielleicht ungut anspürt. Aber das nur nebenbei. Jo mei.

Weiterlesen

Beitrag teilen

5. 6. 20*20 | Wirkworte zur Zeit

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

 

Into the Heart

Vollmond im Zeichen Schütze + MoFi (Halbschatten) 5.6.2020

Ein voller Mond regnet sich durch den Tag. Wie gut, dass es draußen keine Hitze gibt, so lässt sich die aufgestaute Energie in diesen Stunden leichter ausatmen. Hinter den Regenwolken strahlt ein voller Mond, der in den nächsten Stunden zur Hälfte verdeckt wird. Mit dieser Halbschatten-Mondfinsternis geht eine Reinigung einher, die schon eine Weile wirkt. Was brennt, was wächst, was steht, was geht?
Das eine, das kleine Ich würde heute abends gern romantisch draußen sitzen und in die Sterne schauen. Aber da ist die andere Stimme, die daran erinnert, was gerade ist: Einigung statt Peinigung. So fällt die Vielheit der Meinungen „into the heart“, wenn es so weit ist. Und es ist so weit.

Weiterlesen

Beitrag teilen

20.5.20 * Wirkworte zur Zeit

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

Die neue Denke

20 – 5 – 20

Seit Tagen begleiten mich Schmetterlinge im Alltag. Sie künden von einem Aufbruch, ohne dass ich ihn mir erklären könnte. Bevor ich verlerne, sie wahrzunehmen, greife ich sie auf und lass sie hier weiterfliegen. Sie sind die Boten der Leichtigkeit, Übermittlung und Information. Also genau das, wovor wir von offizieller Stelle gerade gewarnt werden. Keine Angst. Ich sage nichts dazu. Wohl aber entferne ich an dieser Stelle die Schutzmaske aus meinem Energiefeld. Atme mich wieder in die Welt zurück. Erinnere mich daran, was uns dieser zwanzigste Monatstag zu erzählen hat… 

Weiterlesen

Beitrag teilen

7. 5. 20*20 | Wirkworte zur Zeit

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

In Wandel Veritas

Vollmond im Zeichen Skorpion 7.5.2020

Immer, wenn „Skorpion“ draufsteht, dann ist da ein Wandel drin. Und selbst, wenn wir eh schon mitten in der größten Wandlungsphase sind, dann gibt’s da immer noch eine Steigerung. Immer noch eins zum Draufsetzen, denn vermutlich geht es gar nicht so sehr um die Inhalte, sondern um den Moment des Ausatmens, Freigebens, Loslassens. Ein Werden im Sterben. Wie immer.
In Tagen wie diesen braucht es dafür nicht viel. Die Weltenbühne bietet uns gerade alles, was wir für ein kollektives Loslassen brauchen: festgefahrene Weltbilder, gegensätzliche Meinungen, eingemachte Ängste, Restbestände der Wut und allerlei Ungewissheiten. Und zack. Du bist drin. Erlöst ist, wer sich davon nicht (mehr) triggern lässt. Alle anderen dürfen noch eine Runde mitspielen. Genau deshalb ist dieser Vollmond sooo heilsam.

Weiterlesen

Beitrag teilen

20.4.20 * Wirkworte zur Zeit

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

 20 – 4 – 20

Das Blaue vom Himmel holen

Zugegeben, momentan ist alles nicht so easy. Auch nicht das Schreiben. Gedanken erreichen mich. Und ehe ich sie in Worte gefasst habe, höre ich die Widerworte. Höre ich die Gegenstimmen. Das eine und das andere eben. All das fügt sich zu einer großen Symphonie an unterschiedlichen Stimmen. All together now.
Am 20. Monatstag ist noch etwas anderes da. Für den Rest der Welt ist es ein Montag wie jeder andere im Corona-Zirkus. Ich trete mal kurz aus diesem Gebäude aus. Lege mich ins Gras. Schweige, lausche und erinnere mich: nichts ist, wie es scheint. Vielleicht wird auch nichts mehr so, wie es war. Es wird anders. Aber wie? Wie wollen wir diese Welt haben? Wie wollen wir uns haben? Wissen wir das schon?

Weiterlesen

Beitrag teilen

8. 4. 20*20 | Wirkworte zur Zeit

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

 

Das Ganze wirken lassen

Vollmond im Zeichen Waage 8.4.2020

Bist du letzte Nacht auch wach gewesen? Oder hast du tiefer als bisher geschlafen? In diesen Stunden flutet uns ein Vollmond, der der Erde so außergewöhnlich nahe ist, dass er nicht nur groß erscheint, sondern auch über alle Maßen intensiv wirkt. Vielleicht sogar mancherorts ein Zuviel des Guten auslöst. Der Frühlingsvollmond ist in diesem Jahr „nicht normal“. Aber was ist in diesem Jahr schon normal? Genau deshalb passt es so wunderbar. Das Ganze wirkt und werkt: global. 

Weiterlesen

Beitrag teilen

Wirkworte zur Zeit 30.03. 2020

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

Spring! 

Neuer 260-Tage Zyklus  | 3003.2020

Corona works. Mittlerweile dauert der Ausnahmezustand schon über zwei Wochen. Nach anfänglichem Tief-Durchatmen reagiert mein System mit zunehmender innerer Entspannung. Nichts ist mehr so wie es war? Bei mir noch nicht ganz. Vieles war schon vorher so. Aber ich hatte gestern einen bemerkenswerten Traum, der vielleicht für alle eine Botschaft ist…

Weiterlesen

Beitrag teilen

20.3.20 * Wirkworte zur Zeit

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

20 – 3 – 20

The World with Corona

Draußen ist es so still wie noch nie. Ruhe im Haus. Ruhe in der Stadt. Ruhe am Planeten. Zugleich geschieht etwas Großartiges. Während ich diese Zeilen schreibe, halten Tag und Nacht, Hell und Dunkel, Licht und Schatten einander die Waage – diesmal aber andersrum. The Change, the global Change bahnt sich seinen Weg von innen nach außen.
Es passiert genau das, wovon seit Jahren die Rede ist. Aber Achtung: Die Wende beginnt im Inneren. Hinter den Kulissen. Hinter den Virenschutzmasken. Ab heute sind die Tage länger als die Nächte. Bis alle aufwachen, dauert es noch ein bisschen. Aber nicht mehr lang. Das Erwachen findet statt. Schritt für Schritt. Corona works. We’re gettin‘ on. Coming home.

Weiterlesen

Beitrag teilen

9. 3. 20*20 | Gedanken zur Zeit

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

Kling Glöckchen

Vollmond im Zeichen Jungfrau 9.3.2020

Der Übergang vom Zeichen Fische zum Zeichen Widder löst jedes Jahr einen starken Impuls aus. Aber bevor die Natur zum Ausbruch kommt, erreicht uns der Weckruf zunächst im Inneren. Die Themen der kommenden Monate werden gerade gebacken. Noch spürt sich alles wie in einem Schwebezustand an. Wer oder was ruft uns also in den nächsten Monaten auf die Erde zurück? Wo gehöre ich hin?
In wenigen Tagen werden wir klarer sehen, mehr wissen, deutlicher wahrnehmen. Davor erinnert ein Supervollmond daran, dass sich „etwas“ tut, wenn auch dieses Etwas unsichtbar ist und keinen Namen hat.

Weiterlesen

Beitrag teilen

20.2.20 * Wirkworte zur Zeit

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: 123RF

20 – 2 – 20

Opening der Overtüre

Draußen bereitet sich der Frühling vor. Die Natur leitet den Übergang ein, der sich seit Tagen schon im Energiefeld abzeichnet. Zwischen dem Nicht-Mehr-Winter und dem Noch-Nicht-Frühling verschieben sich Lebensthemen, Zeitschienen, Bühnenbilder. Welche Kulissen brauchen wir noch? Welche Dramen werden in der nächsten Saison für immer vom Spielplan genommen? Wo musste noch ein Nachspiel angehängt werden? Einige wurden nochmal zum Mitspielen gerufen und haben sich gefragt: Kann das noch wahr sein?
Der Code 20-2-20 aktiviert nun eine Frequenz, die uns endgültig aus den Zeitlinien heraushebt. Das ist so herrlich schön und komisch zugleich. Ich frage mich täglich: Finde ich schon statt, bin ich zu früh oder zu spät dran? Bin ich überhaupt noch synchron, mit dem was da abgeht oder längst in einer anderen Dimension?
Weiterlesen

Beitrag teilen