Matrix 2017

Open Walk

10 Datenpakete für Einzelarbeit

Bildquelle: Pixabay

2017 – Jahr der Sonne

Die „Matrix“ ist der Mutterkuchen, die Gebärmutter. Auf der Ebene der Matrix zu arbeiten, heißt in einem geschützten Raum auf die Nährstoffe und Potenziale einzuwirken. Aber was sind die geisig-enegetischen Nährstoffe für dieses Jahr? Welche Qualitäten verlangen die aktuellen Zeitkräfte, damit wir unbeirrt unseren Weg durch dieses Energiejahr gehen?

Im Rahmen der beiden Durchläufe dieses Online-Walks eröffnete eine spezielle Gruppe von Vorreitern im Oktober wie auch im Dezember die „Over-Türe“ für die „Matrix 2017“. Sie legten den Samen für dieses Energiejahr frei. Mit diesem Arbeitsmaterial kann ab 1.4. jeder frei für sich arbeiten. (=> Matrix2017 | OpenWalk )

Bruchlinie 2016/2017
In der Betrachtung der Jahresenergien von außen war 2016 ein globales Übergangsjahr. Massive Energieströme hatten sich seit dem Frühjahr in Bewegung gesetzt und dabei auf allen Ebenen schichtweise „Informationen“ abgetragen: geistig, emotional, seelisch und auch finanziell. Der globale Gezeitenwechsel fand im September seinen Höhepunkt. Seither wurden die Energiebahnen für 2017 kontinuierlich frei. Der vielfache Austritt („Exit“) aus alten Zeitzyklen hat auch eine Veränderung in der Wahrnehmung der Zeit bewirkt.

2017 | Out of Time
Wir haben die Zeit-Rhythmen als Orientierungsmaß im Raum zur Verfügung, sind aber in der individuellen Wahrnehmung davon bereits weitestgehend losgelöst. Dieses Phänomen begleitet den gesamten Frequenz-Anstiegs-Prozess seit Jahren. Die Zeitlinien lösen sich insofern auf, als dass wir sie kaum mehr „einhalten“, das heißt wahrnehmen können. Was nun folgt, ist die bewusste Erlaubnis bzw. Wahrnehmung im Bewusstsein, dass „Zeit“ nicht mehr das ist, was sie früher einmal war.

Die Loskoppelung bedeutet, dass wir in EIGENEN Zeitfeldern schwingen. Je mehr wir auf Seelen-Ebene schwingen, umso mehr ticken wir in ganz eigenen Rhythmen – bis hin zu eigenen Jahresfeldern oder auch „Epochen“. Wir erfahren uns in jenen Zeitkräften, die am stärksten mit uns in Resonanz sind – und nicht mehr zwingend mit jenen, die am Kalender angezeigt werden.

© mozZz | Fotolia.com

Matrix 2017
Seit Januar bewegen wir uns in einem Energiefeld, in dem die Manifestationen nach anderen Regeln erfolgen als bisher. Wir sind nicht mehr länger Reaktoren eines biologischen Konzepts oder politischer Systeme, wir sind Generatoren von neuen Impulse und Ideen, die keine Zurückhaltung mehr erlauben. Konnten wir uns im Jahr 2016 noch bewusst für eine „höhere Oktave“ entscheiden, so sind wir mit dem Jahr 2017 bereits darin verankert und werden auf den Plan gerufen, das innere Feuer im eigenen Rhythmus nach außen zu bringen.

Umschwünge
Zwar sind die niederen Frequenzbereiche nach wie vor auf der Erde präsent, aber je mehr sich unser Bewusstseinsfeld ausdehnt, umso weiter entfernen wir uns von all den dumpfen Energien. Es kann sein, dass wir im Austausch mit manchen Menschen oder in abgenutzten Räumen „keine Zukunft“ mehr sehen. Dieses No-Go kann sich sehr rasch aufbauen und uns zu bislang ungewohnten Sichtweisen und Lösungen führen.

2017 wird für viele das erste Erdenjahr, in dem sich unsere Matrix „ganz“ leben lässt, als wären WIR die Außerirdischen, die nun mit allen Sinnen auf der Erde Lande-Erlaubnis haben.

Das astrologische Jahr 2017 steht im Zeichen der Sonne. Zwar hat diese Zuordnung keinerlei astronomische Bedeutung, aber dennoch gibt diese traditionelle Einteilung einen Hinweis auf die kollektive Energiequalität: Die großen Transformations-Aspekte (Uranos-Pluto-Quadrat) sind vorwiegend abgeschlossen. Damit geht es erstmals mehr um den Aufbau und die Installation von neuen, revolutionären, zukunftsweisenden Energien (Saturn Trigon Uranos).

© frank peters | Fotolia.com

Die Zukunft holt uns ein…
2017 sind wir aufgerufen, als freie Neumenschen schöpferisch „ins Licht“ – und das heißt: ins Leben zu treten. Aus diesem Bewusstsein manifestieren wir das, was wir einst „die Zukunft“ genannt haben: also Projekte und Phänomene, die bisher als utopisch galten.
Und genau HIER sind wir jetzt, im April 2017.

 

Was die Teilnahme bewirken kann
* Frequenz-Anhebung
* Stärkung der Hellsinne
* Neu-Programmierung der persönlichen Matrix
* Ausrichtung des Energiefeldes
* Übungen zur aktuellen Zeitqualität
* Heilzahlen nach Grigori Grabovoi
* Astrologischer Einblick in die persönliche Jahresenergie 2017

© Konstantin Yugano | Fotolia.com

Das Zeitfenster für diesen Online-Walk war damals 21 Tage geöffnet, wobei an jedem zweiten bis dritten Tag visuelle oder auch akustische Informationen in Form eines Emails (pdf) übermittelt wurden.
Diese „Datenpakete“ standen im intuitiven Austausch mit dem Gruppenbewusstsein. Das machte den Online-Walk auch so wirkungsvoll.

Für die Teilnehmer baute sich das Energiefeld bereits mit der Anmeldung auf und wirkte im ganzen kommenden Jahr unbewusst auf inspirierende Weise nach.

OPEN WALK   |  im eigenen Rhythmus
Wert:  € 100.-
Zeitrahmen: völlig frei
Technische Voraussetzung: Email-Empfang (pdf-Dateien). Ton-Wiedergabe
Anmeldeschluss: 31. 12. 2017

=> nächster Online-Walk
Online Walk | ZEITPHÄNOMENE
Wert:  € 250.-  |  Frühbucher: € 230.-  bis 30.5.
Zeitrahmen: 21 Tage |  17. 6. – 7.7.2017
Technische Voraussetzung: Email-Empfang (pdf-Dateien), Ton-Wiedergabe
Gruppengröße: 33
Anmeldeschluss: Frühbucher: 30.05. |  Regulär: 15. 6. 2017
Info: => Zeitphänomene

Zur Anmeldung & Information 

Zusatz-Angebot
Für den Aufpreis von € 25.- (statt € 40.-) gibt es zusätzlich das Texthoroskop Aspekte des Jahres 2017.