Zur Zeit: * 22.7.2013 *

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

© Konstantin Sutyagin | Fotolia.com

© Konstantin Sutyagin | Fotolia.com

Voller Mond im Zeichen Wassermann

22.7. |    | 21.8.

Wenn ich nach Worten suche, die diese aktuelle Zeitqualität beschreiben, dann erscheinen momentan ausschließlich Genuß-Begriffe am Bildschirm: Kaiserwetter, Hochsommer, Urlaubszeit, Ferienparadies, Sonnenauf- und Untergänge ohne Ende. Nicht anderes mehr denken wollen ausser diesem: ☼…
Und über all dem strahlt ein voller Mond, der sich diesmal so angenehm bemerkbar macht, dass es mir schon verdächtig vorkommt. Bin ich noch auf dieser Erde? Ist das wahr? Bin ich noch die selbe oder haben mich nachts Außerirdische abgeholt und zeigen mir jeden Tag andere paradiesische Motive, damit ich es mir gut merke: das Leben auf der Erde ist traumhaft. Bitte einscannen.

Was immer gerade passiert, seit ein paar Wochen sehe ich die Welt mit anderen Augen. Irgendetwas hat sich verändert. Die Horizonte sind offen. Mein Blick weit. Die Nächte hell und die Tage brizzelnd. Ich wache mit der Morgensonne auf, tauche auf, tauche ab, drehe mich einmal um die eigene Achse und freu mich jeden Tag auf die Abendsonne. Dazwischen lasse ich Leben fließen. Und es fließt reichlich und so leicht und friedvoll wie noch nie. An manchen Tagen ertappe ich mich dabei, mich selbst aus diesem Film aufwecken zu wollen. „Das kann nicht ewig so weitergehen“, denkt sich mein Kleinhirn und erinnert mich sofort an die offenen Rechnungen und all den kleinhaltenden Gedankenmüll. Aber ehe ich mich klein machen und Angst produzieren kann, dehnt sich mein Körper in der lauen Sommernacht über dem Doppelbett aus und dann kommt es noch schöner. Ich träume nachts, dass ich mir Wohnungen und Aussichten aussuchen kann. Will ich am Meer leben oder an der Donau? In den Bergen oder doch lieber in einem Lichtturm mit Blick über Wien? Es sei alles möglich, höre ich eine Stimme. Ja aber. Kein Aber. Was nun? Ja was nur. Dimensionswechsel. Schwupp. Dann wache ich verschwitzt auf und trinke einen Liter Hochquellwasser, atme in die aufgehende Sommersonne und frage mich: Himmel, Erde, wo bin ich da gelandet. Ist es noch real? Ist es noch?
Wahr ist: es gibt immer wieder Steigerungsformen des Bestehenden, weil das Mögliche die eigene Vorstellungskraft bei weitem längst überschritten hat. Ich sollte mir am besten gar nichts mehr vorstellen, denn das Kommende ist mit keiner abgespeicherten Erinnerung vergleichbar. Der Anteil in mir, der diese lebensgenießende Erfahrung macht, reift erst heran – wird von Tag zu Tag größer. Mit dieser astrologischen „Wunscherfüllungskonstellation“ der letzten Tage hat sich etwas tief Eingemachtes in unserem Reagenzglas aufzulösen begonnen. Zugleich verblassen alte Energiefelder der Selbstbeschränkung und Sabotage. Im Unterschied zu früher können wir diese Prozesse nicht mehr selbst vereiteln. Der innere Saboteur verabschiedet sich leise…

2013 ist für uns alle Schichtwechsel. Der 13. Platz ist jener der Mitte. Von hier sieht alles anders aus. Die Relationen verschieben sich. Das Gesamte wird erkennbar. Ich kann nur wahr nehmen und mir erlauben, dass es dieses Größere, von dem ich immer geredet habe, mehr ist als nur Worte. Die Energien, die wir ins Leben rufen, werden an einem bestimmten Zeit- und Raumpunkt sichtbar, greifbar, fühlbar, fassbar, machbar. Wir sind in der Schöpferzeit. Hochsaison im Eissalon. Welcome Life. Welcome World. Welcome Universe.

© Konstantin Sutyagin | Fotolia.com

© Konstantin Sutyagin | Fotolia.com

Löwezeit = Sonnenzeit

Bei all dem will man glauben, es geht um den Vollmond. Aber es geht nicht um den Vollmond. Es geht um die Sonne. Ab heute (22.7.) strahlt sie aus dem astrologischen Zeichen Löwe. Energiewechsel. Die emotionalen Krebs-Wellen der letzten Wochen haben uns weich und empfänglich gemacht. Jetzt machen wir etwas draus! Nun wird die „Hochsommer“-Zeit eingeleitet. Wenn die Sonne aus dem Löwe-Feld strahlt, dann mag es draussen sengend heiß sein, aber ein inneres Tier in uns fühlt sich in dieser Hitze zugleich lebendig. Die heisse Zeit ist eine hochkreative Phase, in der die Energien in Form von Farben, Formen, Figuren ins Licht kommen, ganz egal auf welchen Lebensbereich wir uns gerade fokussieren. Zeige mir dein Feuer und ich sage dir, wer du bist, Mensch.
In jedem Löwe-Wesen steckt eine leidenschaftliche Darstellungsfreude. Wenn sie sich ungebremst mitteilen darf, ist es ein Segen für alle Beteiligten. Die Löwen verkörpern  die „Kraft und Herrlichkeit“ der Schöpfung. Mit der Löwe-Energie aktiviert sich eine kollektive Gestaltungsfreude. Die Lust am Leben, am Spielen, am Experimentieren, Gestalten, Werken, Wirken, Manifestieren und Applaudieren. Ein Anteil in uns erinnert sich daran, dass das Leben Schau-Spiel ist. Die Vorstellung hat mit der Geburt begonnen. Wir sind mittendrin. Live auf Sendung.
Diese solare Energiequalität wird in den Sommertheatern und diversen Open-Air-Festivals, die jedes Jahr um diese Jahreszeit stattfinden, im wahrsten Sinne des Wortes „in Szene gesetzt“. Ein jedes Opern-Festspiel ist die manifestierte Löwe-Qualität in Reinkultur.

Kommen wir wieder zum aktuellen Vollmond zurück. Heuer haben wir eine Besonderheit. Der Eintritt der Sonne ins Zeichen Löwe wird von einem Vollmond eingeleitet (22.7.) und ebenso von einem Vollmond wieder beendet (21.8.). Wir haben in diesem Jahr also zwei Mal die volle lunare Strahlung im Zeichen Wassermann! Das ist so aussergewöhnlich und zugleich typisch für dieses Jahr. Was will ein Wassermann-Mond? Er bringt Perspektivenwechsel, Entgrenzung, aber auch innere Distanz zu dem bisherigen Zündholzschachtel-Dasein. Die uranische Lunarqualität hat eine beschleunigende und zugleich elektrisierende Wirkung. Wir stehen unter kosmischem Strom. Die Antennen glühen. Die Achse Löwe-Wassermann ist die Schöpferachse. Genie und Wahnsinn sind hier ebenso in der Luft wie das erweiterte Bewusstsein. Die Neue Energie pulsiert als fleischgewordenes („inkarniertes“) Kunstwerk. Sie trägt meinen Namen und sie trägt deinen Namen. Du hast es so gewählt, Mensch. Und nun denk daran, dass du göttlich bist und die Freiheit hast, jeden Tag für dich neu zu wählen.

© Do Ra | Fotolia.com

© Do Ra | Fotolia.com

Grünes Licht

Wenn ein astrologisches Zeichen mit einem vollen Mond eingeleitet und vom selben wieder beendet wird, dann hat diese Lunar-Energie einen seltenen Portal-Charakter. Sie bildet einen thematischen Rahmen, der dem solaren Zeichen eine besondere Bedeutung gibt. Der Mond-Monat wird zu einem eigenständigen Zeitraum, in dem etwas Neues entstehen, entwickeln und einen Monat lang heranreifen kann. Dabei hat die Zeitqualität um den ersten Vollmond eine initiatorische Wirkung. Denke und fühle wie ein König bzw. eine Königin. Es ist kein Rollenspiel. Es ist real. Sei die Krone der Schöpfung. Wer wenn nicht du.
Die Wassermann-Qualität unterstützt den Ausbruch aus vertrauten Bahnen. Erlaube dir, in neue Energiefelder vorzudringen. Geh einen Schritt weiter. Erkenne die Machbarkeit von „Undenkbarem“. Das sind die Attribute dieser Tage. Erlaube dir nicht nur das Beste, sondern denk dabei groß, weit und aus der übergeordneten Perspektive. Es gibt so etwas wie Initialzündungen in Sachen Selbstverwirklichung. Vielleicht treffen sie dich wie ein Blitz. Oder du hörst die verrückte Stimme, obwohl niemand da ist. Oh ja, da ist etwas. ES IST, weil du bist.
Wähle die neue Erfahrung und vertraue darauf, dass die Ampeln im richtigen Moment grünes Licht geben. So ist es. Was soll ich sagen? Während ich an diesen Zeilen schreibe, kommt gerade das royale Baby auf die Welt. Es gibt doch wirklich keine Zufälle.

Der Vollmond am Ende der Löwe-Zeit hat vollendenden Charakter. Dazwischen liegt ein solarer Super-Monat mit kosmischer Extremstrahlung aus dem Zentrum der Galaxie. Wo immer ihr diesen Sommermonat verbringt, über das diesjährige „Löwe-Portal“ erreichen uns heuer Enerigeströme, die in uns eine sichtbar verändernde Wirkung auslösen können. Ich bin mit Worten vorsichtig, möchte aber dennoch diesen starken Mutations-Charakter erwähnen, der in diesen Wochen bereits begonnen hat. Diese alte Vision, jemand anderer sein zu wollen, kann sich schneller zu manifestieren beginnen, als es bisher der Fall war. Auch in dieser Hinsicht betreten wir Neuland und erleben Wunder…
Meine Empfehlung ist, die kosmische Energie als Tanke einfließen zu lassen und zu beobachten, wie sich die antrainierten Schlaf-Wachrhythmen verändern. Vielleicht musst du nur mehr jede 2. Nacht schlafen. Oder hast andere Ruhephasen als bisher. Es soll hier gesagt sein, dass diese uranisch eingeleitete Löwe-Zeitqualität die Kraft hat, die ego-prägenden Muster aufzulösen. Dazu gehören nicht nur die Dinge, wofür wir im Außen bekannt sind, sondern auch die inneren Rollenbilder, die man von sich selbst hat. In diesem Monat wirkt eine seltene Selbst-Neu-Erschaffungsqualität. Die Krone, die wir am Haupt tragen, ist eine Königskrone und zugleich hat sie die Eigenschaften einer Narrenkappe. Beide Rollen schenken Freiheit, wenn man sie gut anlegt. Wir können zwischen beiden switchen. „Bin ich dieses oder jenes, schönes oder genes….“
Wie immer wir uns selbst erschaffen, wir sind verrückt, genial, selbstbestimmt, original, kreativ, 24 Stunden online… und jeden Tag ein bisserl jemand anderer. In diesem Sinne klingt in diesen Tagen auch das alte Maya-Jahr aus. Am 25.7. endet das Jahr des „blauen Sturms“. Die inneren und äußeren Stürme der letzten Monate legen sich. Am 26.7. beginnt ein neues Maya-Jahr. Es steht im Zeichen des „gelben, galaktischen Samens“. Damit will sich in aller Leichtigkeit, Freude und Zuversicht etwas definitiv Neues entfalten. Geben wir diesem grünes Licht!

© ferkelraggae | Fotolia.com170

© ferkelraggae | Fotolia.com170

Damit wünschen wir dir, die du bis hier her mitgeschwommen bist, einen glühenden Monat voller Wunder, Tage voller Sonne und Nächte voller Sterne. Ja, wir sind nun ganz verrückt – yes, we are – und strahlen ohne Ende. Aber wos soll ma mochn, das ist sie – die Zeitenwende…

In verliebter Verbundenheit
Amadea & ♥ the crazy one

– – – – – – – – – – – –
Neu: Passend zur Neufindungs- und Erdungsphase dieser Tage gibt es neuerdings ein Texthoroskop zum Thema Wohnen & Wohlfühlen. Es umfasst ca. 13 Seiten und ist bis 31.7. zum vergünstigten Preis von € 11,11 erhältlich. => Texthoroskope
– – – – – – – – – – – –
Vorschau: In Anlehnung an die besondere Zeitqualität im September startet am 19.9. heuer zum dritten Mal der 13-tägige Online Walk „Impulse zur DNS-Neuprogrammierung“ |  19.9. – 1.10.2013 |  Gruppengröße 30 |  Infos folgen.
– – – – – – –
Und all die Energie, die von euch zurückfließt, erreicht mich am Konto und vor allem auch hier:
Mag. Amadea Susanne Linzer | Easy Bank Wien | BIC: EASYATW1 | IBAN: AT481420020011244964
DANKE!

Beitrag teilen