Zur Zeit * 25.5.2017 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

© Laura Pashkevich | Fotolia

Make my world alright again

Neumond im Zeichen ZWILLINGE  I  25. 5. 2017

Mein Verstand sucht nach klugen Worten und ich sag’s gleich: das Hirn ist leer. Ich kenne alle Neumonde im Zeichen Zwilling wie ich auch alle hellen Juni-Tage kenne. Jedes Jahr das gleiche Szenario: Sobald sich die Nächte auf nur wenige Stunden verdichten, überkommt mich die Lust, mich neu zu erfinden. Gedanken dieser Art übersteigen das Sprachzentrum. Und genau dort bin ich aber so gern. Genau dort hab ich meine Zelte aufgeschlagen, es mir gemütlich eingerichtet. Sinniere im Liegestuhl meiner Worte und denke mir: Oide, du bist Dichterin. Was tust du hier? Jedes Jahr die gleiche Frage – und zugleich die Gewissheit: Es fangt immer wieder etwas Neues an. Na dann…!

Von allen Monden gibt es einen, der mich vor dem Ertrinken in der eigenen Schwermut verlässlich rettet: das ist der Zwillings-Mond. So düster die Welt auch ist, im Zeichen Zwilling erwischt es mich nicht. Es sind jene Tage, an denen ich über mich tendenziell mehr lachen als weinen kann. Das Wesen ist an seinem Humor genesen. Oh ja. Seit Stunden zergeht auf meiner Zunge ein süßes Bonbon. Auf der Verpackung steht „light“. So schmeckt es auch: erleichternd. Wollt ihr auch eines? Greift zu! Es gibt genug davon. Mehr als genug.

So sehr ich mich um Konzentration bemühe, meine Gedanken tanzen permanent aus der Reihe, wollen in diesen Tagen aus dem Kreislauf der bisherigen Erfahrungen ausbrechen. Es ist wahr: ich habe keine Lust mehr auf die Wiederholung der Wiederholung der Wiederholung. Es ist Zeit für neue Abenteuer. Welche Hamsterräder sich auch immer in den letzten Jahren eingeschlichen haben, sie scheinen jetzt ganz von alleine zu stoppen und uns zu entlassen.

So muss es sich anspüren, wenn Zeitschleifen zu Ende gehen. Dann ist die Luft draußen und die Chancen für Veränderungen stehen gut. Sehr gut sogar.  Ob wir sie wahrnehmen, liegt ganz in der eigenen Verantwortung. Es ist eine Chance. Es ist nicht festgelegt. Aber was ist im Luft-Element Zwilling schon fest? Die Impulse sind genau andersrum: Beweglichkeit ist angesagt. Ein steter Flügelschlag, als wären wir zum Abflug bereit. Und siehe da. Wenn einer nur den Anfang macht, ziehen ganze Schwärme hinten nach…

© crimson | Fotolia.com

Mit dem Zeichen Zwilling verlagert sich der Fokus auf die Welt der Gedanken, Worte, Ideen, Klänge. Im Grunde ist hier in diesen Schwingungsfeldern alles „leicht“, weil in Schwebe. Wir kreieren im Formulieren. Das macht den Zauber der Zeit aus. Wenn nicht gerade persönliche Auslöser andere Erfahrungen verlangen, dann takten wir im „Light-Modus“. Dann zieht es uns geistig in neue Windrichtungen. Dann gibt es etwas, das unseren Verstand „locker“ lässt. Die Fenster sind offen, der Geist frei. Das ermöglicht ein ungehindertes Weiterfliegen in ein nächstes Spielfeld.

Was erhebt dich in diesen Tagen? Was holt dich raus? Was zieht dich rauf?
Was regt sich nun nach dieser überlangen Brutzeit? Was lässt dich im besten aller Sinne aus den bisherigen Feldern abheben und nach neuen Ufern streben?
Nicht immer ist es möglich, die Impulse in klare Worte zu fassen, weil sich mitunter auch die Sprache selbst verändert. Hast du überhaupt noch Worte? Oder vielleicht sogar neue Namen? Neue Ausdrucksmittel? Neumond im Zeichen Zwilling ist die Zeit, wo wir unseren Empfangskanal neu einstellen, neu ausrichten. Der 6. und der 7. Sinn (Intuition und Inspiration) wollen nun endlich auch GANZ bespielt werden. Die Zeit dieser linearen Eindimensionalität ist passé. Wirklich.

In diesem Jahr brechen ja nicht nur die Zeitlinien auf, auch die räumlichen Kulissen haben sich in den letzten Wochen immer wieder verschoben. Ein Spiegel dafür ist die durch Erdrutsch ausgelöste Verschüttung des „Highway N°1“ in Kalifornien. Exakt an der Wende von einem mayanischen 260-Tages-Zyklus zum nächsten (23./24.5.) geschah dieser plötzliche Erdrutsch – nach dem Motto: Wir fahren auf der Autobahn und auf einmal ist kein Weg mehr da zum Weiterfahren. Aus. Stopp. Retour. Wo ist mein Fallschirm nur?
Früher hat es für solche Szenarien noch einen Science Fiction-Film gebraucht. Jetzt ist es Realität: Zeit-Raum-Verschiebungen. Was soll ich sagen? Die Zukunft holt uns heute ein. A propos:

Zeitkräfte
Dass in diesen Tagen eine neue 260-Tages-Welle beginnt, hatte ich schon erwähnt. Es schließt sich damit tatsächlich eine Zeitschleife von September 2016. Wer diesem Übergang für sich selbst noch ein bisschen intensiver nachspüren mag, hat eine gute Gelegenheit dafür am 3. sowie am 4. Juni. Für diese beiden Tage sind im Neuner-Kalender offene „Zeitfenster“ angezeigt, und zwar:
Samstag, 3.6.: Zeitfenster ins Energiefeld „Vergangenheit“
Sonntag, 4.6.: Zeitenster ins Energiefeld „Zukunft“

Dass diese Zeitfenster genau mit unseren Pfingst-Feiertagen korrelieren, mag wieder einmal eine kosmische Fügung sein, die die Wirksamkeit der Zeitqualität unterstreicht.

Ganz unabhängig von allen astrologischen und sonstigen Deutungssystemen meldet mein eigenes Radar schon seit einigen Wochen genau das: eine natürliche Erweiterung unserer Frequenzbereiche. Umbrüche dieser Art geschehen immer sprunghaft. Einige solcher Shifts hatten wir bereits in den letzten Tagen erlebt. Weitere werden sich noch einspielen.

Dass sich genau diese Zeitqualitäten für intensivere Erfahrungen ideal nützen lassen, liegt auf der Hand. In diesem Sinn sei nochmal auf den Online-Walk zum Thema „Zeitphänomene“ hingewiesen. Bis 30.5. gilt noch der Frühbucher-Tarif.

Bildquelle: Pixabay

Online Walk | Phänomene der Zeit
17.6.  –  7.7.2017

Die Verschiebung der Zeit-Raum-Wahrnehmung verändert unseren Horizont. Wir sehen nicht nur in andere Dimensionen hinüber, mit unserem gezielten Blick treten wir auch darin ein. Wir spielen sozusagen ein neues Spiel. Gemeinsam mit der Erweiterung unseres Bewusstseins ist auch die Epoche, in der wir die Zeit einzig als linear fortschreitendes Phänomen wahrnehmen, ebenso „am Ende“. Stattdessen spielen sich täglich Impulse ein, die nicht nur Rätsel aufgeben, sondern auch zum „Über-Denken“ des Ist-Zustandes anregen. In welchen Formen erscheine ich? In wievielen Zeitfeldern wohne ich zugleich? Kann ich den Fortgang der Zeiger durch mein Bewusstsein beschleunigen, bremsen oder gar anhalten? Wo finde ich statt, wenn man mich nicht sieht?

Diese Fragen und mehr werden Inhalt sein des nächsten Online-Walks zum Thema „Zeit-Phänomene“, der in den hellsten Tagen dieses Jahres stattfinden wird: 17.6. bis 7.7. Wer offen ist für Experimente mit dem Phänomen Raum/Zeit und sich gerufen fühlt, ist herzlich willkommen. Die Gruppe ist bald voll.
Wert € 250.-  |  Frühbucher € 230.- |  Anmeldung/Info => ZEITPHÄNOMENE 

Als Vorgeschmack auf die „Zeitphänomene“ oder schlichtweg als energetischer Navigations-Tool für dieses Jahr sei hier nochmal auf die MATRIX2017 hingewiesen. Auch diese Informationen beinhalten wertvolle Schlüssel für die aktuelle Zeitqualität.
Die Datenpakete sind jederzeit für € 100.- buchbar. Auch das ist eine wertvolle Erfahrung, die unabhängig von der Gruppe inspirierend und im persönlichen Feld erweiternd wirkt. => Info

Ihr Lieben, damit lassen wir an diesem Himmelfahrtstag die geistigen Winde nun weiterwirbeln. Wer bis zu dieser Zeile gelesen hat, denkt nochmal dran: wechselt in den „Light-Modus“ und gönnt euch die Erfahrung, dass alles immer auch viel leichter gehen kann.
Das sind die Worte der Steinbocksonne mit Zwillingsmond.

With LOVE from earth & above
Amadea | Falcamea | Lunaria
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Energien fließen…
Die „Gedanken zur Zeitqualität“ entstehen im freien Fluß. So soll es auch bleiben. Manchmal lösen sie einen Impuls zum finanziellen Rückfluss aus. Das berührt mich immer noch und gibt mir ein Zeichen, dass ich mit dieser unbezahlbaren Arbeit. So lerne ich allmählich, dass mein Wirken wertvoll ist.
Energien erreichen mich über =˃ PayPal (amadea.linzer[at]gmx.at) oder über die Easy Bank (die Bankdaten gebe ich auf Anfrage gerne persönlich bekannt).
Euch allen vielen lieben DANK.

Jamrooferpix | Fotolia.com

MATRIX 2017 |   € 100.-
Download | Material zur Jahresenergie
Die MATRIX2017 ist ein energetisches Arbeitsmaterial zur Jahresenergie von 2017. Es sind wirkende Worte & Bilder, die nicht nur brauchbare Informationen, sondern auch spezielle Codes für die Navigation durch diese Jahresenergie beinhalten. Ihr könnt damit ganz im eigenen Tempo („open walk“) experimentieren. Das Material umfasst 10 Einheiten, die in einem Zeitfenster von 10-30 Tagen optimal einwirken können.  => Info & Bestellung


Astro-Info:
Ab Bestellung von zwei Texthoroskopen gibt es 10% Rabatt. Ab drei Texthoroskopen gibt es 15%  | => Texthoroskope
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
MAGNETIX Katalog 2017 Neue Magnet-Produkte für Körper, Tiere, Alltag (Wasserbelebung, Kosmetik, Schmuck… => Shop | => Gesamtkalatog 2017
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Event-Tipp: In einer Parallelwelt treten WIR am 1.6. (Art Lounge/Café Korb) wieder in die sichtbare Öffentlichkeit. => AMADEA liest FALCO. Verdammt, wir leben noch!  
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –