Zur Zeit * 9.6.2017 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

© bennymarty | Fotolia.com


Der Grosse Geist

Vollmond im Zeichen SCHÜTZE  I  9. 6. 2017

Manchmal ist mein Kleingeist ganz schön unbescheiden. Dann sitze ich in der Sonne, lade meine Zellen mit Fernweh auf und denke mir: ich bin sowas von „im falschen Film“. Ein untröstlicher Zustand, der unter’m Jahr nur durch den Gedanken an den Sommer abgemildert werden kann. Und nun ist es soweit!
Je kleiner ich mich im Winter zusammenfalten kann (und ich kann mich zu einer Amöbe schrumpfen lassen), umso unbändiger dann die Sehnsucht nach Entfaltung, Ausdehnung, Größe, Weite, Ferne. Expansion ohne Ende.

Vollmond im Zeichen Schütze und die Schuhe werden zu eng. Habe ich noch Menschenmaße oder bin ich schon XX-Large? Wie lange halte ich es in meinem Mini-Modus noch aus oder darf dann bitte das unbegrenzte Bewusstsein in seiner vollen Tragweite zum Zug kommen und mich aus der Staubkorn-Existenz befreien?  Fragen über Fragen. Und die Götter lächeln weise. Weiterlesen

Zur Zeit * 3./4. 6. 2017 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

Offene Zeitfenster zur Pfingstzeit

Wenn es ein großes Thema in diesen Wochen gibt, dann ist es die Beobachtung über die Auflösung der Zeitlinien. Obwohl sich dieses Phänomen schon seit den letzten Monaten ankündigt, so wird es in den letzten Wochen immer klarer spürbar: Die Energielinien lang vertrauter Bahnen werden immer schwächer – zur gleichen Zeit bauen sich parallel neue Energielinien auf. Dieses Phänomen ist auf so vielen Ebenen zu beobachten…. Weiterlesen

Zur Zeit * 25.5.2017 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

© Laura Pashkevich | Fotolia

Make my world alright again

Neumond im Zeichen ZWILLINGE  I  25. 5. 2017

Mein Verstand sucht nach klugen Worten und ich sag’s gleich: das Hirn ist leer. Ich kenne alle Neumonde im Zeichen Zwilling wie ich auch alle hellen Juni-Tage kenne. Jedes Jahr das gleiche Szenario: Sobald sich die Nächte auf nur wenige Stunden verdichten, überkommt mich die Lust, mich neu zu erfinden. Gedanken dieser Art übersteigen das Sprachzentrum. Und genau dort bin ich aber so gern. Genau dort hab ich meine Zelte aufgeschlagen, es mir gemütlich eingerichtet. Sinniere im Liegestuhl meiner Worte und denke mir: Oide, du bist Dichterin. Was tust du hier? Jedes Jahr die gleiche Frage – und zugleich die Gewissheit: Es fangt immer wieder etwas Neues an. Na dann…!

Weiterlesen

Zur Zeit * 10.5.2017 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

© Ezume Images | Fotolia.com

Neumonat

Vollmond im Zeichen SKORPION  I  10. 5. 2017

Die Vögel zwitschern, die Rosen blühen und die Heizung summt allabentlich ihr Lied dazu. Wo sind wir hier? Ist das noch die Nordhalbkugel, oder haben sich die Koordinaten schon so weit verschoben, dass wir alles umschreiben müssen?
Nein. Noch nicht. Was wir erleben, ist Neu-Mai. Neu-Monat. Neuzeit. Zwar kann ich das alles bald nicht mehr hören, aber zwischen den täglichen Beschwichtigungs-Phrasen hat sich in den letzten Tagen doch tatsächlich ein Wort hereingespielt, das ich schon vor längerer Zeit wegen Abnützung aus meinem Wortschatz verbannt hatte: HEILUNG. Do you remember?
Ja, was soll ich dir noch sagen? Es ist doch alles schon. Nein, noch nicht ganz. Mein Ja-Wort hat noch gefehlt: Erde, I allow. I agree: I’ll be with you.
Weiterlesen

Zur Zeit * 26.4.2017 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

Challenge: Frühling 2017

Neumond im Zeichen STIER I  26. 4. 2017

Irgendwo da auf der Nordhalbkugel des Planeten sitzen die Erdlinge vor ihren abgefrorenen Balkonpflanzen und weinen dem Frühling nach. Ja, er war da, aber nur kurz. Dann haben sich die Zeitschleifen nacheinander gedreht und flugs war es auch schon wieder vorbei mit der Sonnen-Anbetung. Ein bisschen Frühling, ein bisschen Wärme.. und dass die Menschen nicht so oft weinen. Das wünsch ich mir. Du auch? Oder so ähnlich.
Mit diesem Neumond wird die Szene neu eingespielt: Frühling 2017, zweite Klappe. Offenbar mussten noch wichtige Details nachjustiert, entsorgt, aufgeräumt oder schlichtweg entrümpelt werden, ehe der Durchbruch nun erfolgt. Was aber nun durchbricht, ist ganz sicher nicht von gestern. Viel eher eine Parallelwelt. Umstieg: JETZT.
Weiterlesen

Zur Zeit * 11.4.2017 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

Cosmic Balance

Vollmond im Zeichen WAAGE I  11. 4. 2017

Draußen tut sich ein Frühling der prächtigsten Version auf. Ich sehe ihn. Ich rieche ihn. Und jede Zelle weiß: Göttin, es ist soweit. Zugleich werde ich im BackOffice meines Selbst seit Tagen daran erinnert, dass es noch fundamentale Baustellen gibt. Immer noch. Hier drinnen läuft offenbar wieder mal ein Gegenprogramm. Jammern? Nein. Wenn ich die Königskatze bin, dann ist dieses tägliche Knock-Out mein Kratzbaum. Krr, krr.
In bester Absicht wendet mein Menschenverstand in diesen Tagen alle Werkzeuge an, die ich jemals über Energiehalten selbst gelehrt hatte. Jetzt ist Zeit für die Anwendung. So checke ich jeden Tag erneut in den Frühling ein. Mit anderen Worten: Oh ja, es gibt noch Herausforderungen. Die größte lautet momentan: dranbleiben. Das Jahr ist noch viel zu jung…
Weiterlesen

Zur Zeit * 28.3.2017 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

Bildquelle: Pixabay

One more life

Neumond im Zeichen WIDDER I  28. 3. 2017

Wie viele Jahre haben wir diesmal auf den Frühling gewartet? Zehn Jahre. Mindestens. Der Shift ist intensiv. Meine Körperzellen hatten in den letzten Tagen so getan, als wären sie schon in die Winterjacke eingewachsen. Aber es gibt noch ein Leben nach diesem Winter! Ohja.
Täglich befreien wir uns mehr aus diesem Kokon der ewigen Selbstwerdung. Auch wenn der Rest der Welt glaubt, dass wir schon erwachsen seien. Nein, liebe Menschheit. Es sieht nur so aus. Der Schein trügt. Sorry. In mir – und vermutlich auch in uns allen steckt noch mehr als bisher!
Jedes Jahr im Frühjahr übe ich mich ganz intensiv in Sachen Selbstbefreiung. Ich sage Hallo zur Welt da draußen, als wäre ich das täglich grüßende Murmeltier. Und ich gebe keine ewige Ruh‘, ehe dieses „gewisse Etwas“ nicht auch gehört so ganz zu mir dazu…
Weiterlesen

Zur Zeit * 12.3.2017 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

© bigfoot | Fotolia.com

Lob der Erde

Vollmond im Zeichen JUNGFRAU   I  12. 3. 2017

Der Frühling kommt langsam. Aber er kommt. Dieser Gedanke begleitet mich seit Tagen und tröstet mich über alles Liegengebliebene der letzten Monate hinweg. Wofür ich bisher keine Energie hatte, löst sich nun in Bedeutungslosigkeit auf. Macht Platz für anderes. Dabei folgt der innere Motor einem eigenen Rhythmus: Mal Vollgas, dann Schneckentempo, dann Stillstand mit Weitblick.
Zwischen Alt-Chaos und Neo-Kosmos greife ich nach dem roten Faden. Sortiere Gedanken, Träume und Kleidungsstücke. Was passt noch, was nicht mehr? Was spürt sich wichtig und was nichtig an?
Mit diesem Vollmond tut sich ein Ordnungsfeld für die kommenden Monate auf. Wir richten Koordinaten neu aus, verlagern Gewichtungen, entsorgen Materie, bevor zum nächsten Neumond der Vulkan ausbricht. Oder zumindest der Frühling.

Von all den Vollmonden ist dieser von seiner Qualität her ursprünglich der ungefährlichste. Die Qualität der Jungfrau ist ordnungsliebend, sachlich, achtsam – und heilsam in all ihren Details. Dieses Schwellen-Land im Vorfrühling ist die Zeit des Aufräumens, Nachsinnens, Voraus-Schauens. Alles hat seinen Platz. Und wer diesen findet und alles andere danach organisch ausrichtet, erschafft ein Kraftfeld, dessen Magnetismus größer und stärker wirkt, als unser Verstandesrechner es berechnen kann.

Irgendwie muss das Überdimensionale nun mundgerecht zerteilt werden. Als würden sich die großen Visionen und Träume in kleine Scheiben portionieren lassen – wie Marmelade, die man in Gläser abfüllt und haltbar macht. Ehe wir uns an dieser Schwelle selbst auflösen, drängen sich wichtige Fragen auf: Wie baust du das Neue nun in den Alltag ein? Womit wirst du beginnen? Welcher Schritt folgt als erster? Welcher als zweiter? Hast du einen Plan? Oder ist diese Vorgangsweise immer noch völlig unbrauchbar?

Für eine Berufs-Träumerin wie mich ist diese nüchterne Pragmatik ungewohnt, ja fremd. Kreative Einfälle zu empfangen ist eine Sache. Sie auf die Welt zu bringen, ist eine andere Sache. Dazwischen liegen im wahrsten Sinne des Wortes Dimensionen. Dabei haben meine neptunischen Anteile solche Sehnsucht danach, sichtbar zu werden. Furchtbar!

Entweder es geschieht Selbstauflösung im großen Ozean (Fisch) oder Selbstverwirklichung auf der Erde (Jungfrau). Zwischen diesen beiden Polen oszillieren unsere Identitäten. Habe ich mich schon ganz aufgelöst oder gibt es mich noch?
Hinzu kommen energetische Informationsblöcke aus der Vergangenheit. Sie schieben sich fast unbemerkt ins Emotionalfeld und tischen mir Erinnerungen auf. Ich wünschte, ich wäre so cool, um all das zu ignorieren. Aber das Gegenteil ist der Fall: ich lasse mich berühren. Auch das noch.

Bei diesen Aufräumarbeiten wird erst bewusst, was „Stellen-Wert“ bedeutet. Was hat sich seit dem Winter von selbst verschoben? Was war bisher vorrangig? Was war beiläufig?

Wie verteilen wir nun die Möbel im Raum? Wie verteile ich die Themen im Energiefeld? Vor allem: wo stelle ich mich in diesem Chaos selbst hin, so dass eine neue Ordnung im besten Sinne wirken kann?
Vielleicht ergeben sich ja auch Veränderungen in der Wahrung des eigenen Raumes? Es gibt auch einen energetischen Grenzschutz. Und ich fange an, damit auch damit zu experimentieren.

Ihr Lieben, nutzt diese letzten Tage vor der berühmten „kosmischen Spalte“ (diesmal am 20.3.), um eure eigenen Felder voll aufzuladen. Wer noch Reste des alten Musters der Selbstausbeutung in den Zellen gespeichert hat, tut gut daran, diese Programmierungen nun ganz zu löschen. „Selbst-Achtung“ lautet das Zauberwort, mit dem heilsame Wellen in alle Richtungen ausbreiten. Be-achtet das, was euch am Herzen liegt und wichtig ist. Dort öffnet sich’s…
So ist es.

With LOVE from earth & above
Amadea | Falcamea | Lunaria

Bild: Pixabay

Horoskope… zu unterschiedlichen Themen. Ab Bestellung von 2 gibt es 10% Preisnachlass. Ab Bestellung von 3 Stück gibt es 15%   => Texthoroskope
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Blind Keys sind knappe, blinde Antworten auf spezielle Fragen oder aktuelle Themen in Form von einem Satz, einem Symbol oder Gedanken. Ein Key: € 45.- | Als kurzer Monatsimpuls für 3 Monate: € 110 | => Blind Keys |
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – Wirksames zum Reinigen:  Magnete zur Verbesserung der Durchblutung (Powerherzen), Trinkstäbe zur Energetisierung des Wassers und vieles mehr  => Magnete für Alltag und Wohlbefinden
– – – – – – – – – – – – – – – –
Energien fließen auch dann, wenn man sie nicht erwartet. Diese Texte entstehen im freien Fluß. Und manchmal lösen sie einen Impuls zum finanziellen Rückfluss aus. Alles darf sein. So lernte ich allmählich, dass meine Arbeit wertvoll ist. Vielen lieben DANK!!
Energien erreichen mich über =˃ PayPal, => Crowdfunding oder Easy Bank (die Bankdaten gebe ich auf Anfrage gerne persönlich bekannt)

Zur Zeit * 26.2.2017 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Light from the other side

Neumond im Zeichen FISCH   I  26. 2. 2017

Am Ende aller Monde dann, flutet uns der Eine. Der Große. Der unwiderstehlich Famose. Aber Achtung: man sieht ihn nicht. Man sieht fast nichts, tappt im Dunklen so scheint’s – und zugleich sieht man viel.
Ein Teil ist sichtbar. Und nun endlich kommt das Andere ins Spiel. Neuer Mond im Zeichen Fisch. Das Wortlose, das Mystische, das Unfassbare selbst macht sich zum Gedicht… All das wird begleitet von einer ringförmigen Sonnenfinsternis.

Der Feber schmilzt nun auf unserer Seele dahin. Gerne würde ich von „slow motion“ berichten, von der Ahnung auf den Vorfrühling und dass es in diesen Tagen ein kollektives Ausatmen gibt. Der Winter verabschiedet sich schrittweise. Man floatet dahin. Lässt sich treiben. Träumt sich gemütlich durch die Zwischenzeiten. Atmet tief und sehnsüchtet hoch.
So habe ich es abgespeichert, vielleicht auch schon viel zu oft in den letzten Jahren abgespult, so dass eine Neu-Version nun umumgänglich wird. Tatsache ist, ich komme nicht mehr dazu, diesen Feber-Film auf gewohnte Weise zu spielen. Dieser Winter verabschiedet sich anders als die bisherigen.

Mit der kleinen, ringförmigen Sonnenfinsternis, die am Nachmittag auf Teilen der Südhalbkugel sichtbar sein wird, geht ein aktiver Impuls an „energetics“ durch den space. Im Grunde gibt es dafür wenig Verstandesworte. Wer hat mir noch etwas zu sagen außer der Stille?

In der Leere aller Lehren schwingt die Frage: Welche Teile haben wir in den letzten Jahren unter dem Mantel der Spiritualität zugedeckt oder sogar aus dem irdischen Leben verdrängt? Was ergänzt mich aus dem großen Feld? Worin haben wir uns als Menschen in all den Jahrhunderten geistig selbst beschränkt? Welche Identität löst sich nun auf? Was taucht im selben Atemzug auf?
Große Fragen.

Der rote Faden führt dort lang, wo geschrieben steht: was mir meine Seele immer schon sagen wollte.

Wenn sich „neue Energien“ hereinspielen – und das tun sie von Monat zu Monat immer intensiver, dann kommen sie in diesen Tagen aus dieser einst als spirituell hochgeschraubten Ecke. Die neptunischen Qualitäten verweisen auf das große Ganze.  Wer in den letzten Jahren auf diesem Alter zu viel des Guten abgeladen hat, darf sich nun freuen. Das Unfassbare fließt nun genau dort herein, wo wir es fassen können. Auch das ist eine Form des Ausgleichs. Take the „light from the other side“.

Und selbst wenn wir Gelegenheiten verpassen, ist nichts zu spät. Das Jahr ist noch jung. Die Überraschungen groß.

Remember: „Das Tun kommt aus dem Sein allein“.
In diesem Sinne: breathing in
breathing out
let go what takes you off
the big one flow

Rap that nepp
and
see you soon
your Neptun

© Andrey Kiselev |Fotolia.com

Wir lesen uns wieder – bei Gelegenheit.
in LOVE from earth & above
Amadea | Falcamea | Lunaria
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Wirksames:  Magnete zur Verbesserung der Durchblutung (Powerherzen), Augenmasken für besseren Schlaf, Trinkstäbe zur Energetisierung des Wassers => Magnete
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Texthoroskope zu unterschiedlichen Themen. Ab Bestellung von 2 gibt es 10% Preisnachlass. Ab Bestellung von 3 Stück gibt es 15%   => Texthoroskope
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Blind Keys sind knappe, blinde Antworten auf spezielle Fragen oder aktuelle Themen in Form von einem Satz, einem Symbol oder Gedanken. Ein Key: € 45.- | Als kurzer Monatsimpuls für 3 Monate: € 110 | => Blind Keys |
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Energien fließen auch dann, wenn man sie nicht erwartet. Diese Texte entstehen im freien Fluß. Und manchmal lösen sie einen Impuls zum finanziellen Rückfluss aus. Alles darf sein. So lernte ich allmählich, dass meine Arbeit wertvoll ist. Vielen lieben DANK!!
Energien erreichen mich über =˃ PayPal, => Crowdfunding oder Easy Bank (die Bankdaten gebe ich auf Anfrage gerne persönlich bekannt)

Zur Zeit * 11.2.2017 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Quelle: Pixabay

Im Angesicht des Neuen

Vollmond im Zeichen LÖWE   I  11. 2. 2017

So nun ist es so weit. Die Verrückung lässt sich nicht mehr bändigen. Seit Stunden suche ich nach seriösen Worten für diesen Vollmond und finde nichts außer Emotionen, die mich explosionsartig durch die Wohnung springen lassen.  Göttin, so kommen wir auf keinen grünen Zweig! Wenn ich nicht schon erwachsen wäre, würde ich jetzt sagen, die Oide hat den Verstand verloren. Aber ich bin schon über 30. Nehmen Sie mich bitte ernst. Es ist alles kein Witz. Es ist auch keine Satire. Wir fahren das Programm Feber 2017. Wir könnten auch Fasching feiern. Aber wozu? Die Verrückung braucht keine Kostüme. Sie ist real. Kommen wir zur Sache: voller Mond im Zeichen Löwe, you know.

Weiterlesen