Zur Zeit * 9.10.2018 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

The chance of Peace

Neumond im Zeichen WAAGE   |  9. 10. 2018

Aller Anfang war genau das: Ein Herz und eine Seele. Dann schieben sich Äonen von Lebensaufgaben dazwischen, Seelenaufträge, Erfahrungen, Verliebungen, Verschiebungen, Vermeidungen, Entscheidungen, Trennungen, Tode und Wiedergeburten. Ohne uns sind wir die Hälfte, you know.
Nun kommt so ein Oktober um die Ecke. Du weißt schon, so ein Goldener. Er bringt wolkenlose Herbsttage und milde Temperaturen. Ein Geschenk der Götter. Und auf einmal ist es so warm, dass man weinen könnte. Irgendetwas Großes ist gerade dabei, sich aufzulösen. Wogen glätten sich im Herbstsommerlicht. Nur wo und was genau es ist, man sieht es nicht. Die Sanftheit aber lässt erahnen, dass es tief in der Seele geschieht und einfach nur gut tut.

Wenn es eine ideale Jahreszeit zum Ausgleichen, Versöhnen und Frieden-Schließen gibt, dann ist sie jetzt in diesen Tagen. „Give peace a chance“ ist die Hymne für den Neumond im Zeichen Waage. Dieser Song schwingt seit fast fünfzig Jahren im kollektiven Feld und begleitet nun schon die dritte Generation beim Friedenmachen. Es ist wieder einmal eine grandiose Fügung, dass der Urheber John Lennon ausgerechnet heute (9.10.) seinen 78. Geburtstag feiert. Der Friede sei mit ihm, mit uns, in uns, durch uns. So ist es.

Es fasziniert mich jedes Jahr, dass nach den kühlen Septembertagen immer wieder auf’s neue ein so mildes und sanftes Zeitfenster aufgeht und sich eine ganz andere Energie hereinschiebt. Es wirkt so, als würden uns die Götter und Göttinnen einen eigenen Raum bescheren, in dem wir uns in Ruhe ausbalancieren können, bevor wir in die dunkle Jahreszeit eintauchen. Ein Ruheraum. Ein Feld zum Versöhnen und vielleicht auch Wieder-Verlieben.

Der Oktober ist ein Monat, der aus der Reihe tanzt. Draußen zwitschern die Vögel und die Fenster sind weit offen. Für kurze Zeit sitzen die Leute wieder in den Gärten und lassen sich noch einmal von der Sonne aufladen. Sie ist nicht mehr so intensiv, aber sie ist. Man wird an den Sommer erinnert und genießt, so lange es noch geht. Nach außen ist es eine sanfte, indifferente, um nicht zu sagen besänftigende Zeitqualität. Eine Einladung auszuatmen und nachzufragen. Ist wirklich alles im Lot? Gibt es Ungereimtheiten? Was immer gerade zum Ausgleich ansteht, möchte sich ausgleichen. Das ist das Prinzip der Waage. Und zwar jetzt. Und nicht irgendwann.

Bildquelle: Pixabay

Die Chancen stehen gut, dass sich in diesen Tagen auch die tieferen Gefühlsebenen öffnen und wir genau dort hingeführt werden, wo nicht nur die Leidenschaft brennt, sondern vielleicht auch diese eine große Liebe wohnt.Sie kann physisch neben dir auf der Couch sitzen oder auf einem anderen Stern sein. Es spielt keine Rolle. Wann immer wir uns in der Materie begegnen, wird es der richtige Zeitpunkt gewesen sein.

An dieser Stelle öffne ich ein Fenster im Vorstellungsraum und lade dich ein, die alte Denke des „Nicht mehr“ und „Noch nicht“ aus dem Bewusstseinsfeld zu löschen. Die momentane Position des Asteroiden Ceres weist darauf hin, dass mit diesem Neumond ein intensiver Impuls zur physischen Zellerneuerung einhergeht. Wer sich im erweiterten Bewusstseinsfeld bewegt, mag diesen Impuls für sich aufgreifen, in die eigenen Zellen und in jene des oder der Geliebten weiterreichen. Es ist nur eine Erinnerung. Eine sehr tief verschüttete. Aber dennoch bloss eine Erinnerung! Es ist nicht einmal ein Wunder, denn dass wir irgendwann an den Punkt kommen, wo wir all die Trennungs-Implantate hinter uns lassen und uns wiedersehen, war von Anfang an klar. In diesem Sinne fürchtet euch nicht (*lach*), denn „life is not what it seems“ (Falco). You know. 🙂

A propos Wiederbegegnen: Seit 5. Oktober haben wir auch im irdischen Feld die Konstellation der rückläufigen Venus. Dabei geht die Venus genau bis Ende Oktober noch im Zeichen Skorpion retour und taucht exakt zu Allerheiligen nochmal ins Zeichen Waage ein. Es ist also ein kosmisch komponiertes Zeitfeld zum Zweck der Versöhnung (Waage) oder heißer Wiederverliebung (Skorpion). Darin tut sich eine perfekte Wiederbegegnungs-Zone auf, falls wir damit aus frühren Zeiten noch etwas aufzulösen und abzuschließen haben. Und es kann natürlich sein, dass wir die berühmte zweite Chance mit einem Menschen bekommen, der uns schon einmal (vielleicht im Spätherbst 2010, 2002, 1994 oder 1986) begegnet ist. Vielleicht seid ihr damals aus Unreife aneinander vorbeigelaufen oder eine/r musste noch eine andere Partnerschaft zu Ende leben, ehe die Zeit nun reif geworden ist für ein gegenseitiges Erkennen. Das ist die eine Ebene.

Wenn wir eine Ebene tiefer atmen, dann eröffnet sich über den Weg der planetaren Rückläufigkeit noch ein anderes Phänomen. das Spiel mit der Zeit. Wenn wir aus den Zeitfeldern aussteigen wollen, das heißt, wenn wir wirklich die Determinante „Zeit“ überwinden wollen, dann genügt es nicht, das Konzept vom Kopf her zu sehen, sondern dann müssen wir „mit Haut und Haaren“ (also emphatisch) in ein anderes Energiefeld eintauchen. Wir müssen mit jeder Faser spüren, dass es so ist. Nur mehr spüren, dass es so ist und die Reflexion darüber (die sonst so wichtig ist) ausnahmsweise ausklammern. Mit anderen Worten: Je mehr wir uns auf das Informationsfeld einlassen, umso tiefer tauchen wir darin ein. Um so mehr Früher-Zeit wird uns mit den Emotionen zugespielt (falls wir das wünschen).

Beim rückläufigen Merkur spielen sich die speziellen Erfahrungen zumeist in Bereichen ab, die den Alltag (Kommunikation, Handel, Verkehr) betreffen. Bei einem rückläufigen Mars, wie wir es in diesem Sommer erlebt hatten, geht es um eine generell gebremste Tatkraft. Nur bei der rückläufigen Venus fühlen wir so sehr in die Tiefe/Vergangenheit, dass wir gegegebenfalls noch weiter darin eintauchen können… oder könnten. Es ist eine ideale Zeit für Zeitreisen oder Zeitsprünge. In diesem Fall werden sie uns sogar aufgelegt.

Offene Zeitfenster

Der Neuner-Kalender weist uns darauf hin, dass wir tatsächlich am 10.10. ein offenes Zeitfenster in die Vergangenheit haben. Von der Zahlenqualität ist dieser Tag gleichwertig mit dem 1.1.. Es ist also ein nochmaliges Hinspüren an den Jahresbeginn 2018 möglich. Was lag damals in der Luft? Aber nicht nur das. Durch das Zeitfenster sind wir generell mit dem Retro-Fluss verbunden verbunden. Sollten euch am 10. Oktober schöne oder unschöne Informationen erreichen, denkt daran, dass diese mitunter aus einer Vorzeit kommen.

Am 11.10. haben wir dann das offene Zeitfenster in die Zukunft. Damit öffnet sich das Feld des „Noch nicht“. An diesem Tag könnten uns Informationen aus dem Kommenden erreichen, zum Beispiel aus dem Jahr 2019 oder darüber hinaus. Auch wenn ihr vielleicht gar keine großen Pläne für die Zukunft habt, kann es gut tun, an diesem Tag eine Absicht (Intention) bewusst auszuwählen. Die Frage dazu lautet: Für welche Richtung öffne ich mich? Aus welcher Ebene (Dimension) wünsche ich mir mehr Unterstützung? Vielleicht magst du eine Einladung aussprechen an die Energien, die dich vom heutigen Standpunkt aus ab sofort ausgleichen, befruchten, inspirieren oder schlichtweg energetisieren dürfen.

In Kürze…

In meinem Fall bin ich schon seit ein paar Wochen auf das kommende Jahr ausgerichtet. Ich lustwandle bereits im Jahr 2019. Wie letztens erwähnt, wird das Ergebnis in Form eines Energetischen Jahresbegleiters 2019 ab Dezember in einer limitierten Auflage im Handel erhältlich sein. Noch wächst das Buch-Baby unter meinen Fingern. Sobald die vergünstigten Vorbestellungen möglich sind, reiche ich die Informationen über Newsletter oder im Facebook über „LUNARIA Zeitqualitäten“ gerne weiter. Mehr dazu hier sowie über den Verlag Punktgenau ab Ende Oktober.

Falls ihr jetzt sofort über eine spezielle Partnerschaft mehr wissen wollt, kann ein Texthoroskop „Partnerschafts-Analyse“ weitere Auskunft geben. Da das Thema gerade hoch aktuell ist, gibt es die Partnerhoroskope im Angebot. Das gesamte Sortiment der Texthoroskope umfasst ganz unterschiedliche Themen, so auch bereits die individuellen Jahresaspekte von 2019. => Texthoroskope

Wer meinen persönlichen Blick für einen längeren Zeitraum wünscht, hat dann wieder ab 11.11. eine Möglichkeit dazu im Rahmen einer exklusiven, mehrtägigen energetischen Begleitung.  => Cloud Walking

Damit ist für heute alles gesagt. Lasst euch von goldenen Energien dieser Tage verzaubern – egal ob sie von oben, von unten, von links oder von rechts kommen.
Hauptsache ihr findet euch…
with big, big LOVE from earth and above!!
Amadea | Falcamea | Lunaria

Aktuelle Angebote

Astro-Angebot: Partner-Horoskope ab sofort vergünstigt zu € 30.- (statt 40.-). Für Bestellungen bis 30.10. => Texthoroskope
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Persönlich: Einzelbegleitung für 21 Tage während der intensiven Zeit. Platz frei ab 11.11.  => Cloud Walking
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Magnetisches: Stärkende Magnet-Produkte für Körper, Gesundheit, Alltag (Wasserbelebung, Tiere, Schmuck, Energetik)  noch bis Ende des Jahres => Shop
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Newsletter: Wer über Aktuelles informiert werden mag, kann sich gern für den Newsletter anmelden => Kontakt / Newsletter
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Vielen lieben Dank vor allem für eure finanziellen Wertschätzungs-Beiträge, die mich immer wieder über PayPal erreichen. Email: amadea.linzer [at] gmx.at