Zur Zeit * 23.11.2018 * energy wave

~ Gedanken zur Zeitqualität ~

Bildquelle: Pixabay

Es ist doch alles schon

Vollmond im Zeichen ZWILLING   |  23. 11. 2018

Wer immer schon wissen wollte, wie die Dunkelzeit schmeckt, bitte jetzt das Fenster aufmachen und einatmen. Nein, es tut nicht weh. Im Gegenteil. In dieser Luft ist so viel drin. Alles, was die Natur hergeben kann, hat sie in den letzten Wochen gegeben. Nun sind wir dran mit unseren Gaben. Die Stille im Außen verweist auf die Fülle im Inneren. Es brizzelt und kitzelt.
Mit dem Vollmond im Zeichen Zwillinge kommen die Wellen des Geistes in Bewegung. Alles Zurückgehaltene platzt nun von selbst heraus. Was es zu sagen, fragen oder mitteilen gibt: bitte jetzt gleich. Später sind die Gedanken in dieser Form nicht mehr da. Denn alles, was zum Höher-Dimensionieren ansteht, legt nun Flügeln und macht sich bereit. Aber wirklich alles.

Mit Falco gesprochen könnte man meinen, der November beginnt im tiefen, dunklen Wald und endet dann doch immer wieder „daheim“ – das heißt in unserem Fall auf einer Lichtung, wo der Blick in die Weite, Ferne und Höhe geht. Der Horizont ruft, you know.
Auch wenn ich mir täglich selbst auf die Schulter klopfe und meinem Gesicht sage, wie toll es doch diesen Wahnsinn der Frequenzen checkt, dann taucht dennoch alle heiligen Zeiten die Frage auf, ob ich mit dem was, ich tue, nicht längst abgedriftet bin in das Tal hinter den sieben Bergen zu den sieben Zwergen. Als achter Zwerg sozusagen, der hier unsichtbar in Tarnung lebt. Huhu.

Und auch wenn es nicht so ist, zumindest nicht ganz so schlimm ist, dann brennt doch in diesen Tage die Frage in mir: Bitte wie komme ich hier raus? Vielleicht sogar hoch hinaus, denn die Enge ist nicht meins. War nie meins. Ich habe mich in all den Jahren klein und kleiner gemacht, um hier sein zu dürfen. Bin die Schutzherrin aller Zurückhalterinnen (es sind meistens wirklich nur Frauen). Hab leben gelernt mit dem Noch-Nicht und Gar-Nicht und Nicht-Ich. Und nun kratzt wieder einmal der Kragen. Kratzt und platzt. Ich will hier raus. Oder so ähnlich. Oh God.

Mit dem Wechsel vom Zeichen Skorpion ins Zeichen Schütze kommen jedes Jahr Kräfte hoch, die uns über den bisherigen Tellerrand hinaus katapultieren, sofern wir einen solchen noch haben. In diesem Zwiespalt zwischen den inneren Tiefen und den höheren Weiten schlagt das Pendel gerade um. Im Grunde ist es die natürliche Gegenkraft, die aus der Depression eine Explosion macht. Vielleicht ist es die Muse, die dich küsst oder der Geist, der dich erhebt. Vielleicht ist es auch nur die Lust, „es“ jetzt anzugehen, wovon so oft die Rede war. Oder die Erkenntnis, weshalb es bisher noch nicht ist geschehen. An dieser Stelle reiche ich die Frage an alle weiter: Wo gehen bei dir Türen auf? Wohin gehst du gerade hinaus?

Es sind die luftigen Energien, die Gedanken- Wort- und Sprachwellen, die uns gerade befügeln – wenn uns denn etwas beflügelt. Die Zeitqualität ist in diesen Tagen indifferent. Einerseits ist ein Juhu-Aspekt am Wirken. Ein Königsaspekt. Was wir planen, wachsen und gedeihen lassen wollen, steht prinzipiell unter einem guten Stern. In diesem Fall ist es Jupiter, der in Verbindung mit der Sonne in diesen Tagen (22.-26.11.) einen Effekt der Wunscherfüllung auslösen kann. Eine traumhafte Konstellation für alles, was sich vervielfachen, potenzieren und auch manifestieren will.
Meine Empfehlung lautet: Hier den Fokus bewahren. Nicht ablenken lassen. Den Traum stets im Visier behalten.

Es wäre nicht die Erde, wenn es zu diesem glückverheißenden Aspekt nicht eine polare Gegenkraft gäbe. Ja, die gibt es auch. Eine Mars-Neptun-Verbindung schenkt uns in diesen Tagen immer wieder Momente des Nichts-Tun-Könnens. Es sind schöpferische Pausen, die sich im Alltag, vielleicht auch im Arbeits-Flow dazwischenschieben. Du spürst, wie dein System darauf reagiert. Ob mit Ohnmacht oder mit Erleichterung. In beiden Fällen tut Ausatmen gut.

Bildquelle: Pixabay

Mit dem Vollmond im Zeichen Zwilling kommt jährlich viel merkurische Energie in Bewegung. Die Ladentische sind maximal gefüllt. Der Handel wartet auf den Käuferansturm. Obwohl exakt heute zu Vollmond (23.11.) ein idealer Tag für den „Black Friday“ wäre, der in der Geschäftswelt inszeniert wird, gibt es auch hier eine Bremse. Dem Kaufrausch sind dann doch von höherer Warte aus Grenzen gesetzt. Die Umsatzzahlen werden in diesem Jahr vermutlich erst nach dem 6.12. so richtig hochgehen, denn bis dahin bekommen wir Merkur in seiner rückläufigen Wirkung zu spüren.
Deshalb fahren wir in diesen Tagen auf den finanziellen wie geschäftlichen Autobahnen mit angezogener Handbremse. Das mag gelegentlich eine Herausforderung sein, aber bei all der Beschleunigung, die sich ohnehin gegen Jahresende spürbar macht, kann genau dieser rückläufige Merkur zur Zeit auch einen angenehmen Nebeneffekt haben: wir müssen nicht rasen. Es bleibt Zeit zum Ausatmen, Unterlagen sortieren, Pläne visionieren und Kekse backen.

Auf längere Sicht gesehen ist seit 8.11. (Jupiter im Zeichen Schütze) ein Stillhalten und Weitermachen wie bisher ohnehin kaum möglich. Wir befinden uns mit diesem Jahresende nicht nur im Übergang von einem zwölfmonatigen Zeitpaket, sondern beenden auch die erste große Sechs-Jahres-Welle, die im Dezember 2012 begonnen hatte. Ihr erinnert euch an dieses besondere Datum. Damals war eine große Wende (Ende des Maya-Kalenders) angezeigt, womit einige Zeitlinien tatsächlich ausgelaufen sind. Heute wissen wir es. Niemand kann diesen klimatischen Kataklysmus mehr leugnen. Damals hat man sich noch rigoros lustig gemacht über diejenigen, die dieses Datum ernst genommen haben. Tja, so ändern sich die Zeiten. So lernt das Kollektiv. Oder anders formuliert: so erfahren wir über die Zeitqualitäten nicht nur eine persönliche, sondern auch eine kollektive Bewusstseins-Veränderung.
Wie es nun in den nächsten Jahren weitergeht, darüber wird in den kommenden Wochen noch die Rede sein.

Wer sich bereits jetzt über die Zeitkräfte dieses kommenden Jahres informieren und darin eintauchen mag, kann es mit dem „Energetischen Jahresbegleiter 2019“ tun. Leider (!) gibt es dieses Wirkbuch tatsächlich nur in einer ganz kleinen Auflage, weshalb ein Hinweis auf die letzten Exemplare hier nochmal gegeben sei:

Bildquelle: Verlag Piunktgenau

Der Energetische Jahresbegleiter 2019 informiert über große und kleine Zeitwellen, gibt Auskunft über besondere Tagesqualitäten und bereichert mit Anregungen, Inspirationen und wertvollen Hinweisen. Gleichzeitig ist es ein Wirkbuch, das mit dir energetisch arbeitet, sobald du dich auf die Lektüre einlässt. Das Buch erscheint ab Dezember in limitierter Auflage.
Buchpräsentation: 17.12.2018 (1070 Wien, Schottenfeldgasse 96, „Erdgeschoss“, 19:00, Eintritt frei)
Bestellungen
 zum Einführungspreis (letzte Exemplare) sind noch erhältlich. => Verlag Punktgenau

Weihnachts-Angebot
Wer sich für die persönlichen Jahresaspekte 2019 interessiert, oder sich einen Überblick über die individuellen Tendenzen zum Thema Geld verschaffen will, kann diese in Form eines Texthoroskops nachlesen. Die Astro-Analysen gibt es zu vielen Themen (Partnerschaft, Persönlichkeit, Wohnen, Kinder, Lebensjahr…). Sie geben immer wieder brauchbare Hinweise über individuelle Großwetterlagen, so dass ich sie gerne weiterempfehle. Für alle Bestellungen bis 31.12. gilt ab sofort außerdem das Angebot 3 Horoskope zum Gesamtpreis von € 75.-  => Texthoroskope

Mediales Seminar zur Jahresenergie 2019
Wie bereits im letzten Jahr so wird es auch am  6.1.2019 ein „Mediales Seminar“ zum Thema „Jahresenergie 2019“ geben. Das Besondere ist, dass wir an diesem Tag einen Neumond mit Sonnenfinsternis haben und damit ideale Bedingungen für die mediale Arbeit mit den Zeitqualitäten. Die Kräfte wollen genutzt werden mit speziellen Übungen, Wissenswertem und gemütlichen Austausch unter Gleichschwingenden. Anmeldungen sind ab sofort möglich. => Mediales Seminar 2019

Ihr Lieben, für 2019 bin ich dabei ein neues Team aufzubauen. Wenn ihr jemanden spürigen wisst für Öffentlichkeitsarbeit (Presse/PR) sowie jemanden, der oder die Bild/Ton digital bearbeiten kann, lasst es mich wissen. Es geht sowohl um die Promotion für meine spirituelle Arbeit im Rahmen von LUNARIA als auch um Projekte in Zusammenarbeit mit ihm, mit FALCO. Beides will zeitgemäß produziert, publiziert und kommuniziert werden. Ich sende den Wunsch nach einer Person aus, die mich in beiden Themenfeldern sehen kann und mit uns ab 2019 Neues entwickeln will. Brizzel, brizzel.
Ausatmen.
Es geschieht das Richtige.

Haben wir etwas vergessen?
Oh ja – am 30.11. ist die Andreas-Nacht. Eine Orakel-Nacht.
In dieser Nacht kommen kosmische „Laser-Strahlen“ auf die Erde.
Vielleicht werdet ihr es spüren.<

still vibrating
with LOVE from earth and above
Amadea | Falcamea | Lunaria

Weihnachts-Angebote

© Syda Productions | Fotolia.com

Weihnachts-Aktion: 3 Texthoroskope deiner Wahl (pdf) zum Gesamtpreis: € 75.-  => Texthoroskope
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Energetischer Jahrsbegleiter 2019:
Bestellungen zum Einführungspreis noch möglich bis 2.12. => Verlag Punktgenau
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Buchpräsentation: 17.12.2018
1070 Wien, Schottenfeldgasse 96, 19:00 Uhr
Eintritt frei aber Plätze sind begrenzt. U.a.w.g.
an „office[at]lunaria.at“.
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Magnetisches: Stärkende Magnet-Produkte für Körper, Gesundheit, Alltag (Wasserbelebung, Tiere, Schmuck, Energetik)  noch bis Ende des Jahres => Shop
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Newsletter: Wer über Aktuelles informiert werden mag, kann sich gern für den Newsletter anmelden => Kontakt / Newsletter
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Vielen lieben Dank vor allem für eure finanziellen Wertschätzungs-Beiträge, die mich immer wieder über PayPal erreichen. Email: amadea.linzer [at] gmx.at